Tiergestützte Pädagogik

Schulhund Kunze

Am Standort Astfeld besucht uns wöchentlich unser Schulhund Kunze.

Kunze wird zur Tiergestützten Pädagogik an der Schule eingesetzt, um die Arbeit der Lehrer/innen u. a. in den Bereichen Emotionalität und Sozialverhalten, Lern- und Arbeitsverhalten, Sprache und Kommunikation zu unterstützen. „Kunze“ ist ein Flat Coated Retriever wurde u. a. auch danach ausgesucht, dass Verletzungen der Schüler weitgehend auszuschließen sind. Er ist aggressionslos, arbeitet rassebedingt mit einem „weichen Maul“, hat ein überwiegend menschenorientiertes Wesen und ist belastbar, freudig und freundlich.

Alle Schülerinnen und Schüler werden immer wieder darin trainiert adäquat auf den Hund zuzugehen und seine Körpersprache richtig zu deuten. Die Schulhund-AG unter Leitung von Frau Schuldt vertieft den richtigen Umgang mit Hunden und weiteres Wissen über Hunde.